24. Fachtagung "Nutzung nachwachsender Rohstoffe - Bioökonomie 3.0"

21.−22. März 2019

IHD Dresden

Die Nutzung nachwachsender Rohstoffe für stoffliche und energetische Zwecke stellt nach wie vor ein Thema höchster Aktualität dar und ist zur Erreichung klimapolitischer Ziele, nachhaltiger Produktion, Substitution fossiler und damit endlicher Energieträger als auch für die Nutzung neuer Werkstoffe wichtiger als je zuvor.

In der seit nahezu 25-jährigen etablierten Tagung werden Referenten aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Verbänden ihr Publikum über besonders aktuelle, praxisnahe und wissenschaftliche Themen informieren. Einen ebenso festen Bestandteil der Veranstaltung stellt die Podiumsdiskussion dar.

Darüber hinaus wird den Teilnehmern die Gelegenheit zum umfassenden Erfahrungsaustausch nicht nur während der Fachtagung, sondern auch bei einem abendlichen Get together gegeben. Erstmalig gibt es einen Schulterschluss gemeinsam mit der Hochschule Zittau / Görlitz, welcher auf eine Bündelung der bisher parallel durchgeführten und thematisch ähnlichen Tagungen in Mitteldeutschland zielt.

So wird in Zukunft der Veranstaltungsort zwischen Dresden und Zittau im zweijährigen Rhythmus wechseln und jeweils der Fokus auf die spezifischen Themenschwerpunkte „Bioökonomie 3.0“ und „Biomass to Power and Heat“ gelegt.

Damit öffnet sich die Tagung einem internationalen Publikum und begrüßt insbesondere Gäste aus den Nachbarländern.

Veranstaltungsort:
Konferenzzentrum im IHD
Institut für Holztechnologie Dresden gGmbH
Zellescher Weg 24
01217 Dresden

Programm und Anmeldung:
Das detaillierte Programm und das Anmeldeformular finden Sie in der zugeordneten Datei "NaWaRo_Flyer2019.pdf" (s.u.).